Reflexzonentherapie

Reflexzonentherapie


Die Reflexzonentherapie ist eine Behandlungsform, die sich im Laufe von vielen Jahren aus altem Volkswissen zu einer exakt ausgearbeiteten Therapie entwickelt hat.

Sie basiert auf dem Wissen, dass sich an unterschiedlichen Körperteilen, wie zum Beispiel an den Füssen, dem Schädel, dem Gesicht, dem Ohr, den Zähnen, den Augen und am Körper der ganze Mensch wiederspiegelt, bzw. reflektiert.
Mit speziellen Grifftechniken werden an den Reflexzonen feine, differenzierte lmpulse gesetzt, die sich auf die zugeordneten Körperteile übertragen und eine harmonisierende Wirkung auf die 0rgan- und Gewebefunktionen ausüben können. Die Reflexzonentherapie aktiviert die Selbstheilungskräfte und erstreckt sich gleichermassen auf den körperlichen wie auf den seelisch-emotionalen Bereich.

Als sanfte und zugleich sehr wirksame Therapieform eignet sich die Reflexzonentherapie für Menschen jeden Alters. Sie kann als Vorbeugung oder Unterstützung bei akuten oder chronischen Erkrankungen angewandt werden.

Fuss und Ohrreflexzonentherapie

Bei der ersten Behandlung helfen mir der Sicht - und Tastbefund der Füsse und ggf. der Ohren das Behandlungsschema zu erstellen.
Mit dem Daumen oder Zeigefinger werden bei der Fussreflexzonentherapie gezielte Impulse gesetzt mit dem Ziel, das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen.
Für die Therapie an den Ohrmuscheln verwende ich ein stumpfes Stäbchen, um kleinste Stellen behandlen zu können. Dabei verletze ich die Haut nicht. ( keine Akupunkturnadeln).

Chapmanpunkte

Behandlungsbedürftige Chapmanpunkte werden als lymphatische Verquellungen an differenzierten Körperreflexzonen ertastet.
Durch eine gezielte Therapie mit sanften Impulsen kann die Regeneration chronisch belasteter Organe unterstützt werden.